Menü
Brummi rast in Stauende: Fahrer verletzt
Klein Mittel Groß

Ziesar Brummi rast in Stauende: Fahrer verletzt

Schwerer Lastwagenunfall auf der Autobahn 2: Ein Brummifahrer aus Märkisch Oderland ist am Donnerstagmorgen mit seinem Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Ziesar und Wollin in ein Stauende gerast. Der Zug krachte nach Polizeiangaben nahezu ungebremst in einen polnischen Sattelzug und schob diesen auf einen Muldenkipper aus dem Bördekreis.

Ein Rettungswagen im Einsatz

Quelle: dpa

Ziesar. Schwerer Lastwagenunfall auf der Autobahn 2: Ein Brummifahrer aus Märkisch Oderland ist am Donnerstagmorgen mit seinem Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Ziesar und Wollin in ein Stauende gerast.

Der Zug krachte nach Polizeiangaben nahezu ungebremst in einen polnischen Sattelzug und schob diesen auf einen Muldenkipper aus dem Bördekreis. Der Unfallverursacher wurde leicht, der polnische LKW-Fahrer schwer verletzt. Der Kipperfahrer blieb unversehrt.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro. Der Verkehr hatte sich gegen 4 Uhr wegen eines Schwerlasttransportes in Richtung Potsdam gestaut. Wegen der Bergungsarbeiten war die Autobahn zeitweilig komplett gesperrt. Erst um 10.30 Uhr konnte die Polizei wieder alle Fahrspuren freigeben.

Von MAZ

Ziesar Autobahn 52.25014 12.25948
Ziesar Autobahn
E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Verfolgungsjagd: Polizei fahndet nach Autodieb
Nächster Artikel: Es gibt auch kurze und erfrischende Reden