Menü
Audi landet nach Überschlag auf dem Dach
Klein Mittel Groß

Unfall auf der B 102 Audi landet nach Überschlag auf dem Dach

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Audi. Er blieb nach einem Überschlag auf der Bundesstraße 102 am Dienstagabend unverletzt. Dabei war sein Auto mit dem Dach auf den Fahrradweg gestürzt. Ein zweites Auto, das am Unfall beteiligt gewesen sei, flüchtete weitgehend unerkannt.

Nach einem Überschlag landete dieser Audi kopfüber auf dem Radweg der B 102 bei Tiefenbrunnen.

Quelle: Feuerwehr Bardenitz

Tiefenbrunnen. Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 102 blieb der Fahrer eines Audi am Dienstagabend unverletzt. Er hatte sich gegen 17 Uhr mit seinem Auto zwischen der Siedlung Tiefenbrunnen und Altes Lager überschlagen. Zuvor war der Wagen aus dem Landkreis Teltow-Fläming beim Überholen mit einem zweiten Auto kollidiert.

Der Audi kam von der Straße ab, kollidierte zudem mit einem Baum und landete nach dem Überschlag mit dem Dach auf dem Radeweg neben der Chaussee. Der Fahrer, der allein im Wagen war, konnte sich allein aus dem umgestürzten Auto befreien. „Das zweite an dem Unfall beteiligte Auto ist flüchtig“, erklärt Oliver Bergholz, ein Sprecher der Polizeidirektion West, am Donnerstag der MAZ. Es soll sich dabei um einen grauen Wagen gehandelt haben.

Zu Unfallstelle waren Feuerwehrleute aus Bardenitz und Frohnsdorf angerückt. Sie sicherten die Einsatzstelle, banden auslaufende Betriebsstoffe und stellten den Brandschutz sicher, bis der demolierte Unfallwagen durch einen Abschleppwagen geborgen werden konnte. Die Ortsfeuerwehr Treuenbrietzen, die ebenfalls alarmiert worden war, konnte den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen.

Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der Sachschaden des Unfalls auf rund 10 000 Euro.

Von Thomas Wachs

Treuenbrietzen Tiefenbrunnen 52.02843094472 12.965666926611
Treuenbrietzen Tiefenbrunnen
E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Elf schöne Touren beim Wanderfest
Nächster Artikel: Reckahner Herrenhaus wird vor Verfall bewahrt