Menü
Hilfsbereiter Frau die Haare abgeschnitten
Klein Mittel Groß

Vorfall am Hauptbahnhof Potsdam Hilfsbereiter Frau die Haare abgeschnitten

Die Polizei Potsdam bittet in einem ungewöhnlichen Fall um Zeugenhinweise. Sie fahndet nach jungen Männern, die sich Dienstag früh am Busbahnhof vor dem Hauptbahnhof aufgehalten haben – und einer Frau den Pferdeschwanz abschnitten.


Quelle: dpa (Symbolfoto)

Potsdam. Eine 58-jährige Frau musste am Dienstagmorgen einen ungewöhnlichen Übergriff erleben.

Auf dem Weg zur Arbeit wartete die Frau am Busbahnhof auf ihren Anschlussbus, als eine Gruppe junger Männer auf sie zukam und nach dem Weg zum Platz der Einheit fragte.

Wie die Polizei mitteilte, spürte die Frau plötzlich einen starken Ruck am Hinterkopf. Einer der Jugendlichen hatte ihr die zu einem Pferdeschwanz gebundenen Haare abgeschnitten.

Die jungen Männer flohen mit den abgeschnittenen Haaren in Richtung Eingang Hauptbahnhof. Die 58-Jährige blieb sonst unverletzt. Zum Motiv der Tag ist der Polizei bisher nichts bekannt.

Die Männer wurden wie folgt beschrieben:

– ca. 16-18 Jahre alt

– alle ca. 170 cm groß

– ein Jugendlicher mit rotem T-Shirt

– kurze Haare, teils zum Scheitel gekämmt

– südländisches Aussehen.

Die Polizei fragt: Wer hat sich am Dienstagmorgen, 16. Mai, am Busbahnhof aufgehalten und kann Hinweise zu den jungen Männern geben? Hinweise an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331 5800 .

Von MAZonline

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Potsdam ist Hochburg des Fahrraddiebstahls
Nächster Artikel: Randaliererin im Drogenrausch