Menü
Neues Klettergerüst für die Grundschule
Klein Mittel Groß

Groß Machnow Neues Klettergerüst für die Grundschule

Während der Osterferien war einiges los auf dem Schulhof in Groß Machnow. Dort ist ein neues Klettergerüst aufgestellt worden. Möglich war das durch die finanzielle Unterstützung von Eltern und Sponsoren. Bis die Kinder das erste Mal darauf klettern dürfen, müssen sie sich noch ein paar Wochen gedulden.

Mehr als 23 000 Euro haben Eltern und Sponsoren für das Klettergerüst gesammelt. Am 12. Mai dürfen die Kinder es erstmals benutzen.

Quelle: Foto: Zielke

Groß Machnow. Eine verspätete Osterüberraschung erwartet die Schüler der Grundschule Groß Machnow, wenn sie am Montag aus den Ferien zurückkommen. Auf dem Schulhof steht ein riesiges Klettergerüst. Es wurde in den Osterferien aufgestellt.

Bis zur offiziellen Eröffnung am 12. Mai müssen sich die Kinder noch gedulden. Mehrere Wochen muss das Gerüst ruhen, auch der TÜV muss noch seinen Segen geben, schließlich soll das Gerüst sicher sein. Über 23 000 Euro hat die Konstruktion aus massiven Holzstämmen gekostet.

Eltern und Sponsoren haben mehr als 23 000 Euro gesammelt

Das meiste Geld dafür hat der Förderverein gesammelt, auch die Mittelbrandenburgische Sparkasse gab etwas dazu. Schulleiterin Ramona Schuster ist immer wieder beeindruckt, wie sich die Eltern für die Schule engagieren. „Ohne die freiwillige Hilfe wäre unser Schulhof ziemlich leer“, sagt sie. Die Gemeinde Rangsdorf hatte den Schulhof vor zwei Jahren angelegt, doch für neue Spielgeräte war kein Geld mehr da. Mit Hilfe von Förderverein und dem Südring-Center konnte zumindest ein Sandkasten angelegt werden. Auf dem neuen Klettergerüst sollen die Grundschüler ihre Balance trainieren und so besser lernen.

Von Christian Zielke

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Wegweiser zu Partnerstädten enthüllt
Nächster Artikel: Dichterwettstreit zum Thema „Spuren“