Menü
Ein Remis für den Jüterboger Nachwuchs
Klein Mittel Groß

Tennis/TC Jüterbog Ein Remis für den Jüterboger Nachwuchs

Reichlich Spannung beim Saisonauftakt. Die Jüterboger Tennisjunioren empfingen den Herzberger TC Grün-Weiß und spielten 3:3. Eine enge Partie. Am Wochenende wird die Punktspielserie fortgesetzt. Wieder kann viel passieren.

Max Thiele bot zum Saisonstart der Jüterboger Tennisjunioren eine sehenswerte Leistung.

Quelle: Privat

Jüterbog. Schlag auf Schlag geht es derzeit für die Jüterboger Tennisjunioren. Die Sommersaison ist gestartet. In der Bezirksoberliga I U18m gehen die Jüterboger auf Punktejagd. Nach einem ersten Unentschieden am Wochenende auf dem heimischen Court gegen den Herzberger TC Grün-Weiß steht am Sonnabend die erste Auswärtsreise des Teams an. Die Jüterboger sind beim Lausitzer Tennisclub Cottbus zu Gast. „Erwartet wird wieder eine enge Partie“, sagt Marcel Fitzner vom Jüterboger TC.

Leistungsunterschiede zum Saisonauftakt

Das Team der Tennisjunioren aus der Flämingstadt zeigte zum Saisonauftakt beim 3:3-Unentschieden gegen Herzberg unterschiedliche Leistungen. Ungewohnte Schwächen offenbarte dabei die Nummer eins der Jüteroger, Tom Schiepe. Weder sein gewohnt starker Aufschlag noch das Angriffsspiel funktionierten. Schiepe verlor sein Einzel gegen Tim Striedinger in zwei Sätzen (2:6, 6:7). Der Herzberger gewann auch dank seiner klugen Spielführung.

Phillip Libera beherrschte seinen dagegen Gegner Kai Göhsldorf souverän. Ungefährdet mit 6:1 und 7:5 brachte er sein Einzel durch.

Eine sehr gute Leistung bot auch Jonas Hauffe. Von vielen Verletzungen in den zurückliegenden Monaten geplagt, setzte er sich im ersten Satz im Tie-Break (7:6) durch. Ole Schildt aus Herzberg gab im zweiten Durchgang wegen einer Verletzung auf, um sich für das Doppel zu schonen.

Die wohl sehenswerteste Leistung der Jüterboger Tennisjunioren bot zum Saisonstart Max Thiele. Er verlor sein erstes Punktspiel trotz zweier Matchbälle denkbar knapp in drei Sätzen (6:3, 6:7 und 9:11) gegen Florian Henze. Thiele spielt erst seit gut einem Jahr Tennis und bewies, dass er nicht nur ein guter Fußballer ist.

Nach den Einzeln stand es 2:2-Unentschieden. Auch die folgenden Doppel endeten remis. Die Jüterboger Schiepe/Libera verloren nach enttäuschender Leistung ihre Partie klar in zwei Sätzen (5:7, 4:6). Besser machten es Hauffe/Thiele, die ihr Doppel anschließend überraschend gewannen (6:2, 7:6).

Jüterboger vorerst an der Tabellenspitze

In der Tabelle der U18m Bezirksoberliga, Gruppe I, hat der Jüterboger Tennisnachwuchs dank des besseren Satzverhältnisses vorerst die Führung übernommen. Es folgt der Herzberger TC Grün-Weiß. Die restlichen drei Teams der Gruppe I – TC Lindenau, LTC Cottbus und der TC Sängerstadt Finsterwalde – greifen erst in den kommenden Wochen ins Punktspielgeschehen ein.

Von Frank Neßler

Jüterbog 51.9964734 13.0756312
Jüterbog
E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: LHC und Wünsdorf feiern Cupsiege